Skip to main content

Holzart: Ahorn

Die Krone eines Ahornbaums

Die Krone

Die Gruppe der Ahorne sind verwandt mit den Rosskastanien und gehören zu den Seifenbaumgewächsen. Es gibt ungefähr 110 bis 200 Ahorn-Arten. Genutzt wird Ahornholz in den verschiedensten Bereichen. Im Folgenden erläutere ich dir alles wissenswerte über den Ahorn.

Vorkommen und Eigenschaften

Die Ahorne kommen vor allem in den gemäßigten und tropischen Gebieten in Europa, Asien, Zentral- und Nordamerika und Nordafrika vor. Dabei Variieren sie sehr in ihrer Größe. Es gibt bis zu 20m hohe Ahornbäume, wie auch nur 3m hohe Stäucher, die ebenfalls zu dieser Familie zählen. Der Feld-Ahorn kann sogar als Hecke gezogen werden.

Technische Daten

  • Dauerhaftigkeitsklasse: 5
  • Rohdichte: von 0,62 g/cm³ bis 0,81 g/cm³
  • Druckfestigkeit liegt bei 58 N/mm² – 62 N/mm²
  • Biegefestigkeit hat folgende Werte: 114 N/mm² – 137 N/mm²
  • Scherfestigkeit: 9,0 – 14,2 N/mm²
  • Zugfestigkeit: 82 N/mm² – 155 N/mm²
  • Elastizitätsmodul: 9.400 N/mm²

Fast alle Ahornarten sind Sommergrün und verlieren daher im Winter ihre Blätter. Vorher aber leuchten sie in den unterschiedlichsten Farben. Die Blätter ähneln der Form einer Hand und haben auch ungefähr diese Größe. Die Herbstfährung wirkt auf diesen großen Blättern seht intensiv. In dem folgenden Bildband siehst du den Wechsel der Jahreszeiten an einem Ahornbaum.

holz-ahorn-jahreszeiten

 

Die Früchte des Ahorn haben eine spezielle aerodynamische Form. Es sieht so aus als wäre an dem Samen ein Flügel befestigt, deshalb werden sie auch Flügelfrüchte genannt. Zwei Samen hängen am Baum immer zusammen.
Beim Abfallen vom Ast machen die Samen deshalb eine Rotationsbewegung. Das bewirkt, dass die Samen vom Wind weiter getragen werden und so weiter vom Stamm entfernt auf dem Boden landen.

Die Ahorn Frucht

Die Ahorn Frucht

Als Kinder haben wir diese gerne halbiert und den Samen entfert. Dann konnten wir uns den Flügel auf die Nase kleben, sozusagen als Nasenverlängerung… 😉

Da es von den Ahorngwächsen bis zu 200 Arten gibt werde ich hier nur die für unseren Raum wichtigsten aufführen.:

  • Spitz-Ahorn
  • Berg-Ahorn
  • Feld-Ahorn
  • Französischer Ahorn
  • Schneeball-Ahorn
  • Tatarischer Steppen-Ahorn

Ahorn als Nutzholz

In Europa werden aus Ahorn viele Möbel hergestellt. Besonders genutzt werden dazu der Berg-Ahorn und der Spitz-Ahorn. Diese erreichen eine sehr hohe Wuchshöhe und sind deshalb sehr begehrt.

Früher wurden aus Ahorn Furniere und Schlafzimmermöbel hergestellt. Auch für Zierleisten war es in Mode. Allerdings neigt Ahorn dazu zu vergilben. Deshalb wird es heute nur noch selten für Außenfronten im Möbelbau eingesetzt. Bei hochwertigen Möbeln wird Ahorn noch als Innenauskleidung. Auch für Einlegarbeiten wird das Holz noch immer geschätzt.

Für den Geigen- und Instrumentenbau

Für den Geigen- und Instrumentenbau

Aber auch im Vollholzbau wird Ahorn noch immer genutzt. Massiv-Möbel wie unlackierte Tischplatten, Regale und Schränke oder Vollholzparkett sind noch immer gern gesehen. Vor allem beim Parkett wird die Unempfindlichkeit des Holzes sehr geschätzt.

Wegen seiner geringen Abnutzungseigenschaft ist Ahornholz wie geschaffen für Arbeitsplatten, Sportgeräte, Spielzeug, Treppen, Fertigparkett und Parkett. Es ist aber nicht witterungsbeständig und muss bei Gebrauch im Freien imprägniert werden.

Ahorn im Musikinstrumentebau

Gerne genutzt wird Ahorn aber auch beim Schnitzen und Drechseln. Das Holz ist kurzfaserig und erleichtert deshalb das Ausarbeiten von feinen Details. Gerade auch deshalb wird es gerne bei Instrumenten, Küchengeräten, Spielzeug oder für Sportgeräte eingesetzt.

Eine sehr wichtige Rolle spielt deshalb Ahorn, insbesondere Riegelahorn, beim Bau von Musikinstrumenten. Dazu zählen Streichinstrumente wie auch Zupf- und Blasinstrumente. Zum Beispiel für Flöten, Geigen, Gitarren, Harfen und Zithern wird dieses Holz verwendet sowie als Klangholz oder Tonholz für Schlagzeugkessel. Die meisten Zargen, Hälse oder Böden solcher Instrumente bestehen aus Ahorn.

Stämme und Äste die nicht sichtbar verarbeitet werden können werden als Industrieholz an die Spanplattenindustrie verkauft, oder einfach als gutes Brennholz verbrannt. Viele Ahorn-Arten werden auch als Bonsai oder anderweitig als Zierpflanze genutzt.

holz-ahorn-ahornsirup

Ahornsirup

Ahorn als Nahrungsmittel

Ahornsirup wird aus den Ahornbäumen gewonnen. Dazu wird der der Zucker-Ahorn in Nordamerika angezapft. So treten Baumsäfte aus dem Stamm aus die dann später eingekocht werden. Aus dem Silber-Ahorn kann sogar Zucker gewonnen werden.

Zwischen Februar und April können die um den Baum sprossenden Ahornkeimlinge eingesamelt und roh gegessen werden. Diese sind sehr gesund und schmecken herb-kräftig.

Fazit

Ahorn ist somit ein sehr vielfältig nutzbares Holz. Es ist sehr stabil und eignet sich wunderbar für die spanende Bearbeitung. Gerade auch die helle Farbe macht es für viele Möbel und für Parkett interessant.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Meinung zum Artikel? Teile sie hier mit allen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

BAUBEAVER FOOTER