Glossar für Baubegriffe

Inhalt

A

Was bedeutet „Abbund“? tl;dr

Mit dem Begriff „Abbund“ oder „Abbinden“ bezeichnen wir im Zimmererhandwerk das Vorbereiten von Holzkonstruktionen. Dabei werden alle Hölzer vorbereitet, maßgerecht angerissen, bearbeitet, zusammengepasst und gekennzeichnet. Diese verschiedenen Schritte werden mit dem Begriff „Abbund“ zusammengefasst.

Was bedeutet „Abrichten“? tl;dr

Das Erstellen einer ebenen Fläche an einer Seite des Kantholzes. Dazu wird meist eine Abrichthobelmaschine genutzt. Diese Ausgangsfläche dient als Ausgangspunkt für weitere Bearbeitungsschritte.

Was bedeutet „Anfügen“? tl;dr

Eine Seite des Kantholzes wird zu einer bereits abgerichteten Seite in einen rechten Winkel gebracht.

Was bedeutet „Anreißen“? tl;dr

Das Anbringen von Maßlinien oder Bohrpunkte auf dem Werkstück, bevor es bearbeitet wird. Das kann durch Anzeichnen oder Einritzen passieren.

Was bedeutet „Ausriss“? tl;dr

Die äußeren Holzzonen können beim Bearbeiten ausreißen, so dass Holzfasern abstehen. Dies mindert den Wert.

B

Was bedeutet „Balken“? tl;dr

Balken gibt es in vielen Ausführungen und sind die tragenden Elemente in einer Konstruktion.

G

Was bedeutet „Gratsparren“? tl;dr

Der „Gratsparren“ ist ein komplexes Bauteil am Dach, welches an einem Grat platziert wird. Die Dachsparren (Erklärung zu dem Begriff „Sparren“) bilden das Hauptgerüst eines Daches. Je nach Dachform ist eine besondere Art Sparren notwendig. Um beispielsweise ein Walmdach zu bauen und den Grat auszubilden, muss man einen Gratsparren herstellen.

Was bedeutet „Hirnholz“? tl;dr

Auf dem Hirnholz sind die Jahresringe zu sehen. Es handelt sich um die Stirnseite eines Stammes oder Balkens. Hirnholz steht immer 90° zur Faserrichtung und ist anfällig für Schäden durch Feuchtigkeit.

K

Was bedeutet „Kantholz“? tl;dr

Kanthölzer werden auch Eckhölzer genannt. Dabei handelt es sich um Holz, das bereits vorbearbeitet wurde. Alle vier Längsflächen stehen im rechten Winkel zueinander. Das Kantholz bildet oft das Ausgangsmaterial einer Konstruktion.

Was bedeutet „Konstruktionsvollholz bzw. KVH“? tl;dr

Kunstruktionsvollholz (KVH) ist ein güteüberwachtes Schnittholz aus Nadelholz der Sortierklasse S 10 und einer Holzfeuchte von ω = 15 ± 3 %. Die Oberfläche ist gehobelt und gefast (KVH Si). KVH NSi ist egalisiert und gefast. KVH hat die Vereinigung Deutscher Sägewerksverbände und der Bund Deutscher Zimmermeister ins Leben gerufen. Ziel des Ganzen: ein Bauprodukt zu definieren, welches für sichtbare Holzbauteile aus Vollholz geeignet ist und zusätzlich mangelfrei und wirtschaftlich ist.

O

Was bedeutet „Opferstück“? tl;dr

Ein zusätzliches Holz, das hinter das Werkstück gespannt wird. So wird das Werkstück geschützt und das minderwertige Opferholz reißt aus.

P

Was bedeutet „Pfette“? tl;dr

Der Begriff „Pfetten“ (auch „Dachpfetten“) bezeichnet die waagrechten Balken die unterhalb des Dachsparrens liegen und diese tragen. Damit gehören diese Balken zu den wichtigsten, konstruktiven Elementen eines Daches. Diese Pfetten verlaufen meistens parallel zum First und zur Traufe. Man unterscheidet je nach Position zwischen Firstpfette, Mittelpfette, Wandpfette und Fußpfette.

Was bedeutet „Pfettendach“? tl;dr

Der Ausdruck „Pfettendach“ bezeichnet eine Dachkonstruktion die aus Pfetten besteht. Die verschiedenen Lasten, die auf das Dach einwirken, werden über die Pfetten abgefangen und über weitere Bauteile (Pfosten, Stiele, Streben) an das Fundament weitergeleitet. Diese Form ist im europäischen Raum die verbreitetste Form des Dachtragwerkes.

R

Was bedeutet „Rähm“? tl;dr

Der obere waagerechte Abschluss einer Holzrahmenkonstruktion oder einer Fachwerkwand. Dabei übernimmt der Rähm oder auch Rahmholz die Funktion des Längsverbandes in der Konstruktion.

Was bedeutet „Riegelbau“? tl;dr

Ein Holzrahmenbau mit dazwischenliegender Dämmung und beidseitiger Schalung oder Putz.

S

Was bedeutet „Schwelle“? tl;dr

Der unterste, waagerechte Balken, der als Grundlage für die komplette Holzkonstruktion dient. Die Schwelle bildet den Übergang zum Fundament.

Was bedeutet „Sparren“? tl;dr

Dachsparren“ oder auch einfach „Sparren“ sind Konstruktionshölzer, die die Dachhaut tragen und vom First bis zur Traufe verlaufen. Sparren können je nach Konstruktion unterschiedlich angeordnet werden. Typisch ist jedoch die rechtwinklige Anordnung zum Firstbalken bzw. Schwellenholz.

Dachsparren liegen auf zwei oder mehreren Punkten auf. Je nach Konstruktion und Design kann ein Dachsparren auch einen Kragarm haben.

T

Was bedeutet „Toleranz“? tl;dr

Eine Abweichung vom Normmaß wirkt sich erst ab einer bestimmten Größe störend oder gefährlich auf das System aus. Die Toleranz ist der Bereich, in dem die Abweichung noch nicht störend ist.