3 Schritte zur Transportsicherung der Waschmaschine

Veröffentlicht von

Wofür ist denn die Transportsicherung der Waschmaschine nützlich? Und wie kann man sie sicher anbringen oder entfernen?

Das möchte ich in diesem Artikel in drei Schritten erklären.

Das Prinzip ist eigentlich bei allen Waschmaschinen gleich: vier Bolzen am hinteren Ende der Waschmaschine helfen dabei, das Gerät sicher zu transportieren.

Um Schäden zu verhindern, solltest du eine Sache dabei auf keinen Fall vergessen!

Nachfolgend alle Infos die du dazu brauchst.

Was ist die Transportsicherung der Waschmaschine?

Dabei handelt es sich um ca 5 cm lange Gewindebolzen. Diese dienen dazu, dass die Trommel der Waschmaschine bei einem Transport nicht frei schwingen kann.

Das ist notwendig, da die Maschine sonst nicht mehr brauchbar werden könnte.

Die Transportsicherungen sind somit bei jedem Umzug nötig. Deshalb ist es auch wichtig die Bolzen nach der ersten Deinstallation nicht wegzuwerfen.

Also kommen wir jetzt einmal zum praktischen Teil:

Schitt 1: Vorbereitung

Bevor du dich an die Transportsicherungen selbst heranwagst musst du ein paar Vorbereitungen treffen.

  • Als allererstes: Ziehe den Netzstecker!
  • Dann solltest du einen Eimer oder eine große Schüssel bereitstellen in der du Wasser auffangen kannst.
  • Jetzt kannst du den Wasserhahn des Zulaufs zudrehen und den Schlauch abnehmen.Ganz wichtig hier: Im Schlauch wird noch Wasser sein! Halte die Öffnung deshalb nach oben und lass das Wasser dann langsam in deinen Eimer fliesen.
  • Viele Waschmaschinenmodelle haben im vorderen Teil des Sockels zusätzlich eine Klappe hinter der sich ein Abwasserschlauch befindet. Dieser dient dazu, das verbleibende Restwasser aus der Maschine zu befördern. Dazu ist jetzt der richtige Zeitpunkt.

Wusstest du schon?

Es ist wichtig möglichst alles Restwasser aus der Waschmaschine herauszulassen. Denn wenn beim Transportieren Wasser austreten sollte stellt das eine zusätzliche Gefahr dar.

Auf der rutschigen Seifenlauge die austreten kann, rutscht man leicht aus.

  • Danach kannst du den Schlauch mit Klebeband an die Waschmaschine kleben.
  • Auch die Waschmaschinentür sollte sicher verschlossen sein. Am besten klebst du auch darüber Klebeband.

Jetzt sind alle wichtigen Vorbereitungen getroffen. Wenn du willst kannst du die gesamte Maschine jetzt noch reinigen. So kannst du sie im neuen Heim gleich nutzen.

Schritt 2: Anbringen der Transportsicherung

Wenn du Schritt 1 erledigt hast, kannst du dich an die Transportsicherung heranwagen. Das ist an sich keine schwere Aufgabe und ist schnell erledigt.

Hier die notwendigen Schritte:

Vorgehen bei der Installation

  • Normalerweise wird die Transportsicherung an einer Waschmaschine an der Rückseite des Gerätes angebracht.
  • An manchen Waschmaschinen musst du ein Teil der Rückwand abnehmen um an die Löcher im Gehäuse zu kommen.
  • Bei den meisten Maschinen muss die Trommel von vorn ausjustiert werden. Am besten geht diese Arbeit zu zweit.
  • Nun kannst du die Bolzen durch die Löcher schieben und die Trommel so befestigen, dass die nicht mehr gegen das Gehäuse schlagen kann.
transportsicherung-waschmaschine-einsetzen
Beim Einsetzen der Bolzen ist es sinnvoll wenn ein Helfer an der Vorderseite der Waschmaschine beim Justieren hilft.

Bringe dir am besten einen Zettel auf der Türe der Waschmaschine an, damit du nicht vergisst die Bolzen wieder zu deinstallieren. 😉

So, nun ist deine Waschmaschine bereit für den Umzug.

Der Transport der Waschmaschine

Ein paar Worte zum Transport an sich:

  • Waschmaschinen sind sehr schwere Geräte. Deshalb sollten sich aus Sicherheitsgründen niemals allein bewegt werden. Am besten gelingt der Transport mit zwei kräftigen Helfern.
  • Nutze zum transportieren am besten eine Sackkarre. Besonders wenn das Gerät durch ein Treppenhaus transportiert werden muss. Alternativ können auch Tragegurte verwendet werden.
  • Verwende beim auch Handschuhe. Warum? Waschmaschinen haben oft scharfe Kanten, die schnell zu Verletzungen führen können. Außerdem tritt schnell noch etwas Wasser mit Waschmittel aus, das das Gerät schnell aus den Händen gleiten lässt.
  • Achte darauf, dass die Maschine sowohl beim Transportieren auf der Sackkarre, als auch im Umzugswagen nicht zu sehr gekippt wird und die Trommel niemals gegen das Gehäuse schlägt.

Wusstest du schon?

Beim Transportieren sollten Waschmaschinen niemals liegend, sondern immer senkrecht gehalten werden.

Das gilt auch für eine Waschmaschine an die du die Transportsicherungen angebracht hast. Die Gefahr, dass die Trommel liegend, durch die Schläge bei der Fahrt, Schaden nimmt ist einfach sehr hoch.

Wenn du die Transportsicherungen nicht mehr hast, kannst du das Gehäuse auch aufschrauben und die Trommel mit Zeitungspapier oder Lumpen ausstopfen.

Schritt 3: Entfernen der Transportsicherung

Wenn du in deinem neuen Heim ankommst, musst du deine Waschmaschine erst einmal für den ersten Gebrauch vorbereiten. Das gleiche gilt bei der ersten Nutzung einer neuen Waschmaschine.

Wie du dabei vorgehen solltest erkläre ich dir hier kurz.

Achtung: Transportsicherung nicht entfernt?

Als erstes solltest du die Transportsicherungen deinstallieren.

Das ist ein extrem wichtiger Punkt, den du auf keinen Fall vergessen darfst. Warum? Aus folgenden Gründen:

  • Wenn beim ersten Waschgang die Sicherung noch angebracht sein sollte entstehen dadurch meist Lagerschäden.
  • Auch die Motorbefestigung kann dadurch zerstört werden.
  • Der Wasserzulaufschlauch kann abreißen.
  • Sollte die Maschine bei installierten Transportsicherungen versuchen zu schleudern, wird sie deine neue Wohnung in einen Swimmingpool umgestalten…

[alert style=“success“]Wusstest du schon?
Auch wenn deine Waschmaschine noch in der Garantie ist, wird dir der Hersteller keinen Cent der Reparatur bezahlen, da du für den Schaden selbst verantwortlich bist.[/alert]

Um also irreparable Schäden zu vermeiden, vergess bitte nicht die Transportsicherungen zu entfernen!

Vorgehen bei der Deinstallation

Hier vier Tipps mit denen du die Transportsicherung leicht und sicher entfernen kannst:

  • Löse die vier Bolzen mit dem mitgelieferten Werkzeug oder einem Schraubendreher
  • Die Bolzen müssen komplett aus dem Gehäuse entfernt werden
  • Drücke in die dadurch entstehenden Löcher die dafür vorgesehenen Abdeckkappen, wenn vorhanden. So ist das Gehäuse wieder verschlossen.
  • Bewahre die Sicherungen gut auf. Beim nächsten Transport wirst du sie wieder brauchen.

Wenn du die Sicherungen entfernt hast, kannst du die Waschmaschine an die Wasserleitung anschließen und mit der Stromversorgung verbinden.

Danach musst du das Gerät unbedingt noch ausnivellieren. Das ist wichtig, da die Maschine durch das Schleudern sonst wackeln würde.

Nutze dazu ab besten eine Wasserwaage. Mit einem Schraubenschlüssel kannst du die höhenverstellbaren Füße leicht richtig einstellen.

Wenn du für eine Möglichkeit gesorgt hast damit das Abwasser abfließen kann, ist die Waschmaschine nun betriebsbereit.

Wusstest du schon?

Wenn du spezielle Fragen zu deinem Modell hast, kannst du in der Betriebsanleitung nachschauen.

Solltest du dort nichts finden, oder keine Anleitung mehr besitzen, kannst du mithilfe des Modellnamens auch im Internet nachschauen.

Fazit

Ob Miele, Siemens, Bosch, AEG, Bauknecht oder sonst eine Marke: Die Transportsicherung an der Waschmaschine ist wichtig, damit diese nach dem Transportieren keinen Schäden aufweist.

Damit deine Maschine dann im neuen Heim sich sozusagen nicht selbst zerstört, darfst du auf keinen Fall vergessen die Sicherungen wieder zu demontieren.

Ich hoffe diese Anleitung hilft dir und deiner Waschmaschine den Umzug oder den Kauf eines neuen Gerätes gut zu überstehen.

Ich wünsche dir dabei auf jeden Fall dabei viel Erfolg!

25 Gedanken zu “3 Schritte zur Transportsicherung der Waschmaschine”

  1. Hallo ich habe eine Frage die Sicherungen sind bei mir weg aber ich habe nichts um die Löcher abzudecken , was könnte ich machen ?

  2. Media Markt hat mir heute ihre OK Waschmaschine geliefert…beim rausdrehen der Transportsicherung hörte es sich an, als ob im inneren etwas runterfällt..klang metallisch….die Dinger können doch nicht mit ner Kontermutter gesichert sein? 1 Kunststoff war zerborchen und beide Stifte ( immerhin 10er Bolzen) waren verbogen. Habe nach 2 St. aufgehört und Media angerufen….was meint ihr, was fällt da im inerren runter oder hae ich eim rausschrauen etwas total falsch gemacht ? Man schraubt doch die Bolzen ganz raus und zieht dann das Kunststoffteil hinterher, oder ?

    • Hallo Harald Lutz,

      korrekt. Das die Schrauben verbogen sind und etwas heruntergefallen ist, ist sehr komisch. Ich würde da nochmal anrufen oder sogar hinfahren und das direkt mit MediaMarkt klären. Das wäre mir persönlich zu heiß…

      • Danke…habe auf Youtube ein kurzes Video gesehen über das entfernen von den Sicherungen…bei dem hat man auch gehört , dass da was runterfällt, aber der ging nicht näher drauf ein…ich finde es auf jeden Fall seltsam, denn die Teile ( ob das nun so sein muss oder nicht) verbleiben ja IN der Maschine..

  3. Ich werde meine Waschmaschine bald in mein neues Zuhause verlegen und möchte wissen, wie man das am besten macht. Eine Sackkarre ist denke ich auch praktisch. Auch werde ich meinen Bruder fragen ob er mithelfen kann.

  4. Danke für Tipps zum Entfernen der Transportsicherung! Mein Freund hat außer Acht das gelassen, so dass die Maschine nicht sofort lief, erst nach der gründlichen Untersuchung. Bei uns aber kam der ganze Installationsservice in den Preis inbegriffen. Dank der fachlichen Unterstützung beim Installieren konnte ich schon am Abend die neue Waschmaschine ausprüfen. Danke!

  5. Vielen Dank für die nette Tipps zum Transport einer Waschmaschine, die fand ich sehr interessant. Ich werde morgen meine Waschmaschine holen gehen, aber ich muss die alte Waschmaschine noch entfernen. Ich glaube, dass dafür eine Entrümpelung das Beste wäre.

  6. Oh, vielen Dank für den Artikel!
    Habe eine neue WM bringen und aufstellen lassen, war aber nicht dabei. Und ich komme nicht mehr an die
    Rückseite dran, ist alles fest verbaut 🙁
    Beim Schleudern denkt man, das ganze MFH fällt zusammen!
    Aber sie pumpt ab, es kommt kein Wasser irgendwo raus.

    Sie steht auch fest, also wackelt überhaupt nicht.

    Kann ich davon ausgehen, dass die Transportsicherungen entfernt sind, weil sie kein Wasser verliert?
    Würde dann eine Matte drunter helfen?

    Herzlichen Dank, bin ziemlich verzweifelt:(

  7. Hallo, erst einmal danke für deine Mühe. Ich habe nun heute meine dritte(!!) Samsung Waschmaschine bekommen. Bei der ersten waren die Schrauben der Tranportsicherungen verbogen und die Seitenwand sichtbar eingedrückt. Umtausch und Neulierferung. Bei der zweiten wieder eine Delle am unteren Rand sowie verbogene Schrauben. Umtausch. Heute der dritte Anlauf. Erneut alle vier Schrauben der Sicherung ziemlich strak verbogen und die Buchsen an denen die Sicherungen stecken sind ebenfalls leicht eingedrückt. Für mich eindeutig ein Anzeichen dafür, dass die Maschinen allesamt beim Transport sehr unsanft befördert wurden. Oder wie sehen sie das? Ich lass jetzt auch die dritte zurückgehen. Bin ich einfach zu kleinlich oder sehen sie das auch so, dass das Risiko eines größeren Schadens höchstwahrscheinlich ist?

    • Hi Thorsten,

      nein das ist nicht kleinlich. Also bei Neuware darf man das schon erwarten. Und das die Transportsicherung verbogen ist: da muss man schon einiges anstellen. Gut, dass du das Ding zurückgeschickt hast!

  8. Hallo Samuel,

    Danke für den guten Artikel! Wir ziehen kommendes Wochenende um, da wird das sicherlich hilfreich sein.
    Da wir in eine Wohnung ziehen, haben wir uns überlegt noch eine Matte unter die Maschine zu legen. Wir haben da noch eine über, die aber eigentlich zur Ladungssicherung gedacht ist. Meinst du das klappt auch so?

    Danke und Gruß,

    Alex

  9. Die Transportsicherung braucht man für kurze Strecken nicht setzen – Ist nur sinnvoll, wenn es mit in nem Container Richtung Amerika über lange Strecken geht.

Schreibe einen Kommentar zu Jacqueline Antworten abbrechen