Skip to main content

Werkbank aus Holz (Hobelbank)

Du bist Schreiner, Zimmermann oder arbeitest einfach gerne auf einer Arbeitsplatte aus Holz? Dann ist eine Hobelbank genau das richtige für dich. Aber worauf achten? Hobelbank ist nämlich nicht gleich Hobelbank!

Ich habe eine Vergleichstabelle aller gängigen Hobelbank-Modelle hier zusammen gestellt.

An einer für dich passenden Werkbank aus Holz wirst du viel Freude haben. Holz ist einfach ein angenehmes Arbeitsmaterial das kann ich als gelernter Zimmermann nur bestätigen.

Werkbank-infos-hobelbank-holz

Alte Hobelbank im Museum

Fakt 1: Die Arbeitsplatte

Eine gute Arbeitsplatte ist das A und O. Auf einer massiven Holzplatte zu werkeln ist einfach besser als auf irgendeinem Klapptisch aus dem Keller. Deshalb solltest du auf die Stärke des Materials achten. So kannst du schwerere Werkstücke bearbeiten, da eine höhere Traglast möglich ist. Die Qualität der Platte wirkt sich darauf aus, ob sie schneller Macken und Schrammen bekommt oder schnell abgearbeitet wird. Ein schweres Holz zu wählen trägt zusätzlich zur Sicherheit bei, da die komplette Werkbank dann sicherer steht.

Auch die Größe der Arbeitsplatte hat letztenendes Auswirkungen auf die Arbeitsqualität. Nicht zuletzt ist die Höhe der Arbeitsplatte wichtig für die Körperhaltung bei der Arbeit. Kleine, leichte Hobelbänke werden oft in Ateliers und kleinen Werkstätten oder für Heimwerker eingesetzt. Werkbänke mit großen Arbeitsplatten findest du meist nur in großen Werkstätten.

Fakt 2: Klemm- und Haltevorrichtungen

An der Arbeitsplatte befestigte Klemm- und Haltevorrichtungen erleichtern die Arbeit um ein Vielfaches. Dazu gehören beispielsweise Schraubstöcke, Klemmbackenhölzer, Vorderzangen, Hinterzangen oder Bankhaken und Stirnhölzer.

Fakt 3: Schubladen und FächerWerkbank-infos-holzverarbeitung

Zusätzliche Schubladen und Fächer sorgen für mehr Ordnung. Nichts ist ärgerlicher als wenn man das Arbeitsmaterial oder das Werkzeug nicht findet, oder es in all der Unordnung kaputt geht. Dabei kommt es ganz darauf an welche Größe deine Werkzeuge haben, bzw was du alles in der Werkbank verstauen möchtest. Grundsätzlich wirken Schubladen und geschlossene Fächer aufgeräumter als offene Ablagen.

Andere Werkbänke aus Holz

Es gibt aber nicht nur im Zimmerer- oder Tischlergwerbe Werkbänke aus Holz. Teilweise nutzen viele andere Gewerbe ebenfalls solche Arbeitstische die Ganz oder teilweise aus Holz bestehen. So zum Beispiel in der Metallverarbeitung, bei Uhrmacher, Gärtner oder auch bei Bildhauer. Werkbänke aus Holz stehen im Idealfall in einem trockenen Raum. Luftfeuchtigkeit lässt das Holz aufquellen oder verziehen. Um deine Arbeitsplatte gut zu pflegen kannst du sie hin und wieder mit Öl einreiben. Das macht die Oberfläche stärker und wasserdicht und pflegt.

Fazit

Werkbänke aus Holz sind sehr vielschichtig einsetzbar. Obwohl die Hobelbank speziell für Tischler und Zimmerer konstruiert wurde, nutzen viele andere Gewerke ebenfalls dieses wichtige Arbeitsmittel.

Eine Werkbank aus Holz hat mit Sicherheit einige Nachteile. Zum Beispiel im Labor: hier hat ein Holztisch kaum etwas zu suchen. Aber es hat auch eine Menge Vorteile. Wenn ich das aus der Sicht des Zimmereres betrachte, dann hat es sogar mehr Vorteile als Nachteile. Warum? Eine Hobelbank ist stabil, bietet viele Einspannmöglichkeiten und du kannst dein Werkzeug ordentlich lagern. Aber wie gesagt: hier kommt es natürlich auf das Gewerk an.

Ulmia Hobelbank UL 3-200

1.278,63 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Westfalia Hobelbank

179,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dema Hobelbank 20900

499,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Howa Kinderhobelbank aus Hartholz 4900

169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
HB 1601 Hobelbank Holzkraft 5101163

647,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Berlan Hobelbank – SHWB002

93,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
HB 1401 Hobelbank 5101411 Holzkraft

411,45 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Pinolino Hobelbank 222006

78,95 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Kommentare

Flávio Da Costa 10. März 2017 um 13:11

Hal Samuel,
Ich heiße Flávio Da Costa,dein Blog gefällt mir sehr gut,ich bin 13 Jahre alt und habe daher einige Fragen an dich
Was für Werkzeug würdest du mir als anfenger empfehlen?
Mit welchem Holz soll ich anfangen?

Antworten

Samuel Schneider 15. März 2017 um 15:56

Hi Flavio, 🙂

Was für eine Überraschung. 😉 Was willst du denn bauen?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

BAUBEAVER FOOTER