SEMA Soft Holzbau

Veröffentlicht von

Auf meiner Instagram- und Facebook-Seite habe ich gepostet, dass ich mich in den kommenden Monaten mit dem Abbundprogramm SEMA Soft beschäftigen werde. Ich hatte schon vor einiger Zeit verschiedene Holzbau-Software Programme verglichen. Jetzt möchte ich mich noch intensiver mit SEMA Soft beschäftigen. Ich bezeichne mich keineswegs als SEMA-Profi, aber ich möchte lernen SEMA Soft noch besser zu bedienen und damit Holzbau Projekte zu planen.

Für uns als Zimmerer ist die Planung und später der Abbund das Kerngeschäft.

Was bedeutet „Abbund“? tl;dr

Mit dem Begriff „Abbund“ oder „Abbinden“ bezeichnen wir im Zimmererhandwerk das Vorbereiten von Holzkonstruktionen. Dabei werden alle Hölzer vorbereitet, maßgerecht angerissen, bearbeitet, zusammengepasst und gekennzeichnet. Diese verschiedenen Schritte werden mit dem Begriff „Abbund“ zusammengefasst.

Disclaimer: Ich habe diese Software von der Firma SEMA Soft zur Verfügung gestellt bekommen. Meine Meinung und Kommentare zu diesem Projekt haben jedoch darauf keinen Einfluss.

Was ist SEMA Soft Holzbau eigentlich?

Die ersten SEMA-Programme wurden 1984 entwickelt und veröffentlicht. 1987 wurden die ersten Abbundanlagen direkt vom PC aus gesteuert. Das war für das Zimmererhandwerk ein rießen Schritt.

Ich hatte übrigens bereits in meiner Ausbildung das erste mal Kontakt mit SEMA. Damals hatten wir im 2ten Lehrjahr eine kostenlose DVD bekommen, die wir dann testen durften. Ich muss aber ehrlich zugeben, dass mir damals nicht bewusst war was ich da eigentlich in den Händen hatte. Ich hatte darauf einfach keine Lust – ich wollte etwas mit Holz bauen und nicht am PC sitzen.

1994 hat SEMA einen großen Sprung im Bereich Fertighausbau gemacht. Ab dieser Version von dato war nicht nur der typische Abbund möglich sondern auch der Holzrahmenbau. 1995 kam auch der Treppenbau dazu.

2001 wurde die Software dann auch in Frankreich immer beliebter. 2011 und 2012 ging es dann auch in China und Amerika los. Mittlerweile gibt es die Software in 11 Sprachen.

Bis heute ist SEMA Soft einer der Marktführer im Bereich Holzbau Software.

Was werde ich hier veröffentlichen?

Das ist kein „typischer“ Blogbeitrag. Ich sehe diesen Beitrag eher als eine Art Werkstatt die ständig weiter ausgebaut wird. Oder einfach nur als Tagebuch 😉

Ich werde in diesem Beitrag regelmäßig neue Inhalte einbauen oder erweitern. Zum Beispiel meine ersten Lern-Erfahrungen, Meinungen, Kommentare zum Seminar oder auch sogar SEMA Tutorials.

Mein (neuer) Start mit SEMA Soft Holzbau

Am 23.12. habe ich ein Paket bekommen: Siehe hier.

Pin

Ich habe das gleich auf meinem Dell Vostro installiert und die Anleitungen durchgelesen. Mein Plan ist jetzt folgender:

  • 1-3 Monate intensive Schulung
  • Meine Meinung in regelmäßigen Abständen hier im Blog, auf meinen Sozialen Netzwerken und auf YouTube zu veröffentlichen.
  • Tutorials, Tipps und Tricks veröffentlichen.

Tagebuch

23.12.2020

Die Installation verlief einfach. Etwas irritierend sind die zwei Programme:

Aber das sind einfach zwei Programme. Mit dem einen arbeitet man und mit dem anderen hat man einfach nur ein Ansichtsmöglichkeit.

Probleme/ Fragen habe ich bei folgenden Punkten:

  • Automatisches Speichern: Der Support hat mir erklärt, dass jeder Klick gespeichert wird.
  • Revisionen: Hier gibt es limitierte Klicks die im Nachhinein verändert werden können. Maximal 99.
  • Blatt Position verändern: Das geht über die Option „Zeichnung verschieben“
  • Grundriss Höhe = Länge
  • Profile
    • Mittelpfette löschen: Einfach rechte Maustaste löschen 😉
    • Pfosten, anstatt Mauer: Nach der Dachausmittlung, kann man einfach die Pfosten frei setzen. Diese können unabhängig vom Profil gesetzt werden.
  • Bemaßung löschen?
  • Dachausmittlung Pultdach: Das war ein wenig Tricky. Da muss man die Traufpunkte von Giebel zu Giebel und im Anschluss die Gebudebreite definieren. Abschließen mit dem Button „Berechnen“ bestätigen lassen.

29.12.2020

Pin
Erstes Übungsobjekt: Pultdach Carport. Auf keinen Fall fertig, aber ich habe mal die Grundfunktionen ausprobiert.

Offene Fragen

  • Worauf muss ich achten, wenn ich das Profil im nachhinein verändere?
  • Einzelstabliste werden die Obholzmaße nicht angezeigt. Warum?
  • Kann ich verschiedene Pfostenträger/ Pfostenanker eintragen?
  • Grundriss = 0 Punkt?
  • Striche an den Sparren?
  • Hilfslinien?
  • FRILO Statik berechnen?
  • Tastenkürzel für 3D Ansicht und Gebäude im Raum drehen
Pin

11.01.2021

Heute hatte ich mein erstes SEMA Seminar. Mein Lehrmeister war Tim, Zimmerermeister und ich sag mal aus der Sicht eines SEMA-Laeien: Für mich ist Tim überirdisch 😛 Der hats auf jeden Fall drauf. Als erstes gab es eine kleine Einführung in die wesentlichen Funktionen von SEMA.

Schnell war dann irgendwann klar: Wer die Linien beherrscht, beherrscht SEMA – die Ansage hat mir gefallen und mein Ehrgeiz war gepackt.

Tim hat mich gebeten eine Zeichnung nachzuzeichnen. Er meinte, dass sogar langjährige SEMA Teilnehmer damit große Schwierigkeiten hätten. Teilweise haben die Teilnehmer ca. eine Stunde dafür gebraucht. Ich hab es während dem Call in 15 Minuten geschafft. Danach hab ich es nochmal versucht und ich hab es in 11 Minuten und 23 Sekunden geschafft. Und danach nochmal Spiegelverkehrt… und hier ist die Grundrisszeichnung:

Pin

Wert jetzt denkt: „Bähhh, das ist ja nicht schwer, das mach ich mit meinem Zeichenprogramm in 2 Minuten…“ … liegt hier gewaltig falsch. Das ist hier mehr. Das ist (die Grundlage) für alles. Damit könnte ich in Sekunden eine Dachausmittlung erstellen und ein komplettes Dach erzeugen. Mach das mal mit Sketchup und co… Unmöglich! Nicht einmal mit Komponenten. Aber ja… das ist auch unfair… Das sind einfach zwei unterschiedliche Programme für unterschiedlichen Zielgruppen. SEMA ist für Zimmerer. Fertig!

Ich werde jetzt nochmal üben und meine Marke knacken…

Nachtrag: Zeichnung nochmal neu erstellt und ist noch schneller fertig…

Pin

18.01.2021

Heute durfte ich mit Tim wieder einiges durchkauen. Es ging um Shortcuts (F9 = Show), Dachprofile und wie ich mit der Kontrolle besser umgehen kann.

Offene Fragen:

  • Maßangaben im nachhinein zu ändern ist sehr komplex (aus der Sicht nach einer statischen Berechnung). Beispiel: Profil wird nachträglich nicht übernommen. Z.B. wenn ich die Maße einer Pfette verändere.
  • Profileingabe: Hat die Mauer an der Schwelle eine tiefere Bedeutung?
  • Wenn ich mehrere Profile gezeichnet habe: Welches Profil muss übernommen werden?
  • Können SW auch spiegelverkehrt angeordnet werden?
  • Wie kann ich am Fußpunkt andere Stützen einfügen?
  • Wie kann ich Stützen spiegeln?
  • Wie kann ich zusätzliche Verstrebungen einzeichnen?
  • Pfetten End-Typ kann ich nicht ändern…?!?

31.01.2021

Erstes Tutorial Video geht online:

YouTubePinPin

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

05.02.2021

Meine #semasoft CLICKTIPP Reihe geht online. Mittlerweile schon das zweit Video veröffentlicht:

YouTubePinPin

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Videos aus dieser Reihe findest du hier.

19.02.2021

Fragen:

  • Wie kann ich die Sparrenlage im Nachhinein verändern?
  • Wie kann ich in der 3D Ansicht ein einzelnes Bauteil anzeigen lassen?

Fazit

Wie schon weiter oben erwähnt ist das eine Art Tagebuch. Dieser Beitrag ist nicht „fertig“. Er wird ständig erweitert und eventuell angepasst.

Das primäre Ziel: Meine Erfahrungen und Entwicklung mit euch zu teilen.

Schreibe einen Kommentar