Skip to main content

Schleppdachgauben

Eine Schleppgaube

Eine Schleppgaube

Die Schleppdachgaube gehört zu den einfachsten, aber effektivsten Gaubenformen die es gibt. Mit dieser Bauweise gewinnt man nicht nur mehr Licht sondern auch gleich noch mehr Wohnraum.

Eine Schleppdachgaube zu planen und zu bauen ist zwar nicht sehr kompliziert, es erfordert aber trotzdem einiges an Handwerkliches KnowHow.

In diesem Beitrag verrate ich dir einen wichtigen Punkt, den man auf vielen Bauprojekten oft nicht beachtet. Damit sparst du nicht nur Geld, sondern auch Zeit und viele Nerven.

Zusätzlich werde ich einige interessante Einblicke zum Thema Gaubenbau veröffentlichen.

Grundaufbau der Schleppdachgaube

Um den Aufbau einer Schleppgaube zu verstehen möchte ich ein Beispiel an einem Satteldach vorstellen:

 

Eine Schleppgaube

Eine Schleppgaube

Der Aufbau ist sehr simpel. Man hat einen Dachauschnitt mit einem Wechsel. Zwei Pfosten die die Pfette für die Gaubensparren tragen. Und natürlich die Wandschwelle die als Fundament dient.

Wie wird so eine Schleppgaube gebaut?

Schritt 1: Höhen und Neigungswinkel festlegen

Vor allem bei Altbausanierungen findet man häufig dieses Bild:

schleppgaube-selber-bauen

In dem Fall ein gleichgeneigtes Satteldach. In dem ersten Schritt müssen wir die Höhen und den Neigungswinkel der Gaube festlegen. Das sind im wesentlichen folgende Angaben:

  • Brüstungshöhe
  • Fensterhöhe
  • Neigungswinkel 15° (15° sind das minimum)

Aus diesen Maßen ergibt sich die Hauptkonstruktion unserer Schleppgaube. Bevor man mit den Ausschnitt beginnt muss man sicher gehen, das im Firstbereich mindestens zwei Ziegelreihen Platz haben. Ansonsten bekommt man große Probleme beim eindecken des Daches.

Schritt 2: Wechsel und Kniestock

schleppgaube-selber-bauen-ausschnitt

Nachdem die Höhen und der Neigungwinkel festgelegt wurde, kann man die Ausschnitte vornehmen. Am besten startet man am Fußende und arbeitet sich langsam hoch.

Schritt 3: Wechsel und Kniestock

schleppgaube-selber-bauen-sparren

Der nächste Schritt: die Gaubensparren setzen und zwar am besten mit dem Abstand bzw. mit dem Sprungmaß der Hauptsparren.

Schritt 4: Gaubeneckpfosten montieren

schleppgaube-selber-bauen-gaubeneckpfosten

Beim letzten Schritt werden die Gaubeneckpfosten gesetzt, damit man später eine ebene Fläche für die Gaubenwange hat. Je nach Gaubengröße müssen noch senkrechte Gaubenpfosten gesetzt werden um die Dämmung und Verschalung ordentlich zu befestigen.

An diesem Punkt möchte ich mein versprochenen Hinweis erwähnen: die Richtlinien der Energiesparverordnung (EnEV) müssen eingehalten werden. Warum ist das ein so „wichtiger Punkt“? Oft wird an dieser Stelle gespart.

Entweder beim Aufbau der Sparren oder der Gaubenwangen. Alle Dachflächen müssen die Richtlinien erfüllen die die EnEV vorgibt. Das ist Pflicht.

In der Regel müssen einfach die selben Maße eingehalten werden, wie beim Hauptdach.

Fazit

Schleppgauben haben viele Vorteile und sind recht simpel zu konstruieren. Der Kosten/Nutzen Faktor ist an dieser Stelle gerechtfertigt.

Natürlich gibt das hier auch eine große Frage des Geschmacks, aber im großen und Ganzen kann man mit dieser Gaubenform nicht viel Falsch machen.

Wenn du weitere Gaubenformen kennen lernen möchtest, dann empfehle ich dir meinen Artikel zu allen bekannten Gaubenformen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Meinung zum Artikel? Teile sie hier mit allen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

BAUBEAVER FOOTER