Skip to main content

6 Exoten: japanische Holzverbindungen

japanische-holzverbindungen-handwerkerJapanische Holzverbindungen gehören zur extra Klasse. Wir Europäer haben zwar schon sehr ausgeklügelte Ideen. Aber die japanischen Kollegen machen uns in manchen Bereichen etwas vor.

Warum?

Allein die Werkzeuge und Holzverbindungen sind einfach der WAHNSINN!

Warum hat die Japansäge die Europäische Feinsäge ersetz? Weil es ein geniales Werkzeug ist. Das akzeptieren sogar einige hochklassige Tischler.

Und das selbe gilt auch für japanische Holzverbindungen.

Nachfolgend habe ich sechs exotische (aber praktische) Holzverbindungen zusammengestellt.

1. Steckverbindung: Zapfen-Eckverbindung

japanische-holzverbindungen-pfosten-rahmen-vorne


Bei dieser Zapfen-Eckverbindung wird eine Gehrung am Rahmenteil hergestellt. Der Pfosten hat zwei Zapfen, die die Rahmenteile zusammenhält.

Auch wenn diese Verbindung sehr ausgeklügelt ist, reicht die Stabilität für ein normalen Tischbein (oder ähnliches) nicht aus. Die Gefahr des seitlichen wegniknickens bei langen Beinen ist doch recht hoch.

Steckbrief zur Steckverbindung: Zapfen-Eckverbindung

  • Aufwand: mittelmäßig
  • Vorteile: Schnelle Lagesicherung und stabile Eckverbindung durch die Zapfen
  • Nachteile: Nicht sehr stabil
  • Einsatzmöglichkeiten: Tischbeine
Buchtipp
In dem Buch von Wolfram Graubner werden typische Holzverbindungen, den japanischen Holzverbindungen gegenübergestellt. Das Buch geht auf viele Einzelheiten ein. Beispielsweise wie man diese Verbindungen herstellen kann und wo der Ursprung liegt.

2. Blattstoß mit doppeltem Schwalbenschwanz

schwalbenschwanzzapfen-japanisch-längsverbindungWir Europäer würden wahrscheinlich an dieser Stelle einen einfachen Blattstoß nutzen.

Nicht so die Japaner: ein doppelter Schwalbenschwanz! Das Werkstück wird wie bei einem einfachen Blattstoß in der Höhe geteilt und abwechselnd ein Schwalbenschanz hergestellt.

Zugegeben: auch diese Verbindung ist sehr exotisch und ist etwas aufwendig.

Aber dennoch sehr inspirierend, was man mit Holzverbindungen alles machen kann.

Steckbrief zur Blattstoß mit doppeltem Schwalbenschwanz

  • Aufwand: hoch
  • Vorteile: Schnelle Längsverbindung
  • Nachteile: nimmt viel Arbeitszeit in Anspruch
  • Einsatzmöglichkeiten: Längsverbindungen an Tür- und/oder Fensterrahmen oder anderer Konstruktionen bei denen Dielen oder dicke Bretter verwendet werden.

3. Pfostenverbindung auf japanische Art

schwalbenschwanzverbindung-pfostenAuch an Pfosten inspirieren die Japaner sehr.

Der Winkel der Schwalbe bzw. des Schwalbenloches beträgt 75°. Je nach Materialstärke muss die Verbindung so angepasst werden, dass die Querstrebe nicht zu stark geschwächt wird.

In meinem Beispiel habe ich die Querstrebe durch drei Teile geteilt. Je nach Material sollte am Mittelsteg eher 2/4 der Holzbreite stehen bleiben.

Steckbrief zum Schwalbenschwanz am Pfosten

  • Aufwand: mittelmäßig
  • Vorteile: Schnell und sehr stabile Querverbindung
  • Nachteile: –
  • Einsatzmöglichkeiten: Querverbindungen für Bett- oder Tischbeine.
Wusstest du schon?
Japaner haben schon sehr früh mit sehr außergewöhnlichen Bauten begonnen. Um das Jahr 706 u.Z. wurden die ersten Tempel gebaut. Die japanische Bauweise hat sich bis heute durchgesetzt.

4. Stabile Eckverbindung

japanische-holzverbindung-eckverbindung-iso


Eckverbindungen nicht ganz Klassisch: die Japaner lieben Zapfen an den Ecken.

Wie bei einem normalen Zapfen wird die Holzbreite durch drei geteilt. Beim einen wird der Zapfen ausgearbeitet und beim anderen das Zapfenloch.

Zur zusätzlichen Stärkung kann ein Holzdübel verwendet werden um beide Teile zusammenzuhalten.

Steckbrief zur Eckverbindung mit Zapfen.

  • Aufwand: gering
  • Vorteile: Schnell und sehr stabile Eckverbindung
  • Nachteile: –
  • Einsatzmöglichkeiten: Querverbindungen für Tür- oder Fensterrahmen. Oder für Sonstige Eckverbindungen.

5. Exotische Längsverbindung

japanische-holzverbindungen-pfosten-stoss-iso


Eine Längsverbindung nach japanischer Art! Die Verbindung ist recht einfach herzustellen, aber in der Praxis findet diese Verbindung weniger Gewicht.

Um diese Längsverbindung herzustellen, nutzt man hauptsächlich die Dicke des Pfostens.

In meinem Beispiel habe ich 2 x b genutzt um die Schräge zu bestimmen. Je nach Bauteil oder Zweck könnte man auch 2,5 bis 3 x b nutzen.

Steckbrief zur Exotischen Längsverbindung

  • Aufwand: mittelmäßig
  • Vorteile: Schicke und stabile Längsverbindung
  • Nachteile: –
  • Einsatzmöglichkeiten: Längsverbindungen für Tischbeine oder Pfosten. Nicht-tragende Elemente.

6. Schwalbenschwanzzapfen an Balkenlagen oder Riegel

japanische-holzverbindungen-balkenlage

Balkenschuhe? Nicht so die Japaner!

Ein Schwalbenzapfen an einer Balkenlage oder einem Riegel.

Es gibt keine eindeutigen Richtlinien wie man diese Verbindung herstellt. Vor allem bei statisch beanspruchten Bauteilen muss man diese Verbindung mit dem Statiker besprechen.

Steckbrief zum Schwalbenschwanzzapfen an Balkenlagen oder Riegel

  • Aufwand: Mittelmäßig
  • Vorteile: Schnelle Lagesicherung
  • Nachteile: Bei statisch beanspruchten Bauteilen muss man diese Verbindung mit dem Statiker besprechen.
  • Einsatzmöglichkeiten: Verbindung an Balkenlagen, Riegel oder Fenster- und Türrahmen

Fazit

Holzverbindungen sind sehr individualisieren. Das beweißt dieser Beitrag.

Japanische Holzverbindungen betonen diesen Aspekt. Der Aufwand ist zwar etwas höher, als bei anderen Holzverbindungen. Aber es sieht einfach schick aus.

Ich habe eine Sammlung aller Holzverbindungen zusammengestellt. Falls dir diese Verbindungen also zu exotisch sind, dann findest du in dieser Sammlung garantiert eine passende Verbindung.


Kommentare

Angie 24. Februar 2017 um 14:37

Das ist wirklich ein sehr spannender Artikel Samuel!
Ich wusste gar nicht, dass die Japaner uns in dieser Beziehung so überlegen sind. Besonders von der exotischen Längsverbindung habe ich noch nie gehört. Das muss ich mir unbedingt mal irgendwo in echt anschauen, weil das klingt wirklich spannend! Vielleicht kann ich das in Zukunft dann auch mal einsetzten.

Antworten

Samuel Schneider 24. Februar 2017 um 18:04

Hi Angie,

das freut mich und danke für das Lob.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

BAUBEAVER FOOTER