Skip to main content

Das moderne Fachwerkhaus

Doch was genau versteht man unter diesem Begriff?

Ich meine, wir wissen ja was Fachwerkhäuser sind.

Meist sehr alte und faszinierende Gebäude, mit unglaublich viel Geschichte.

Doch was genau kann man unter einem modernen Fachwerkhaus verstehen?

Hier in diesem Artikel werde ich dir mehr über diese Bauweise erzählen und was es mit dem heutigen Fertighausbau auf sich hat.

Doch zunächst möchte ich Samuel von den Baubeaver.de danken. Dafür danken, dass er mir die Möglichkeit gegeben hat hier einen Gastbeitrag zu veröffentlichen.

Also dann lasst uns anfangen 🙂

„Es gibt so viele Stile von Häusern wie Menschen selbst.“
(Frank Lloyd Wright, US-amerikanischer Architekt)

Was ist ein Fertighaus?

Ein Fertighaus in der Holzrahmenbauweise besteht aus vorgefertigten Bauelementen, die erst vor Ort auf der Baustelle zusammengebaut werden. Meist innerhalb von einem Tag.

Der nachwachsende Rohstoff Holz bildet die Grundlage der Fertighäuser und verleiht der Bauweise sehr gute Dämmeigenschaften.
Das hält im Winter warm und im Sommer die Hitze draußen.

Die größten Vorteile der Fertighäuser ist die trockene Bauweise, eine hohe Energieeffizienz und eine schnelle Vorproduktion. In der Regel steht ein Fertighaus nach zwei Tagen. Ohne lange Trocknungszeit in Anspruch zu nehmen, können einzelne Gewerke nahtlos ihren Tätigkeiten nachgehen.

Modernes Fachwerkhaus- Wohnen mit Stil

Fachwerkhäuser, das faszinierende Überbleibsel/ die Geschichte der alten Handwerkskunst.
Holzrahmenbau ist die sinnvolle Weiterentwicklung dieser Bauart.

Ein modernes Fachwerkhaus kombiniert diese zweite Welten auf eine ganz besondere Art.

Die Stilrichtung der alten Fachwerkhäuser mit der Energieeffizienz der heutigen modernen Fertighäuser.

Ein besonderes Merkmal dieser Bauart ist die tragende Holzskelettkonstruktion aus Leimholz und die großen Glasflächen als prägendes Element dieser Architektur.

Große Dachüberstände schützen das Holz vor Schlagregen und Verschatten bei hochstehender Sommersonne die raumtiefen Glaselemente.

Typisch an dieser Bauart sind die großzügigen, lichtdurchfluteten Räume und funktionale, durchdachte Grundrisse.

Anzeige

Verwendete Materialien von modernen Fachwerkhäusern

Innovative Architektur und spektakuläre Wohnkonzepte aus Holz und Glas im traditionellen Holzskelettbau

Diesen Baustil erkennt man von weitem.

Die funktional und stilvoll verwendeten Rohstoffe aus Holz und Glas verleihen dem Gebäude seine eigene Optik.

Der Rohstoff Holz – das umweltfreundliche Material

Holzwerkstoffe sind neben den großen Glaselementen ein ganz wichtiger Bestandteil.
Es ist ein nachwachsender Rohstoff, der aus der Natur kommt. Ist sehr umweltfreundlich sowie biologisch abbaubar.

Holz reguliert das Raumklima. Es hat die wunderbare Eigenschaft den Wasserdampf aus feuchter Raumluft aufzunehmen und auch wieder abzugeben. Holz ist ein schlechter Wärmeleiter und eignet sich daher sehr gut als Wärmedämmung.

Durch die selbsttragende Skelettbauweise bekommt man sehr vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Dem Allrounder sind praktisch keine Grenzen gesetzt.

Denn der natürliche Baustoff ist unglaublich robust und belastbar. Schließlich sollen ja die Holzhäuser mindestens 100 Jahre bewohnbar bleiben.

Das Besondere an dem verwendeten Holz ist die Struktur. Es sind nämlich zwei Holzbalken, die miteinander durch Spezialkleber verbunden sind. Das soll verhindern, dass die Hölzer sich verziehen und reißen.

Somit sind Leimhölzer widerstandsfähiger als das normale Holz aus dem Stamm geschnitten.

Durch dieses Verfahren ist es möglich das Leimholz mit beliebiger Spannweite und mit einer höheren Qualität einzusetzen. Die großen Rastermaße der Skelettkonstruktion ermöglichen diese typischen Merkmale von modernen Fachwerkhäusern, sowohl innen als auch außen.
Glasklare Architektur

Neben dem überwiegend verwendeten Material Holz reiht sich auch Glas in diesem Baustil als ein fester Bestandteil ein.

Große Glaselemente prägen die Fassade des Gebäudes. Somit entsteht eine typische Optik von modernen Fachwerkhäusern. Große Glaselemente bringen viel natürliches Licht. Somit werden die Räume maximal durch natürliches Licht durchflutet.

Die heutzutage verwendete Dreifach-Verglasung ermöglicht die Senkung der Heizkosten und erhöht den Wohnkomfort enorm. Und besonders in den Wintermonaten ist die Strahlungsenergie der Sonne unglaublich wichtig für den Menschen, aber auch für das Gebäude.

In Verbindung mit einem perfekt darauf abgestimmten Grundstück, bekommt man ein Gefühl als würde man mitten in der freien Natur leben. Das durch die großzügige Raumanordnung noch einmal verstärkt wird.

Traumhaftes Wohnen mit einer maximalen Tageslichtversorgung

„Die Architektur ist die Fortsetzung der Natur in ihrer konstruktiven Tätigkeit.“ (Karl Friedrich Schinkel)

Das Wohnklima von modernen Fachwerkhäusern

Wie wir ja bereits wissen haben Häuser aus Holz ein angenehmes Wohnklima.

Denn sie haben die hervorragende Eigenschaft durch die hygroskopische Zellstruktur von Holz, Wasserdampf aus der feuchten Luft aufzunehmen und bei Bedarf wieder freizugeben. Dazu besitzen diese eine natürliche und für den Menschen angenehme Dämmeigenschaft.

Der Mensch fühlt sich in einem Holzhaus einfach wohl.
Nicht umsonst ist Holz der älteste Baustoff. Es ist natürlich und organisch. Wenn es richtig erbaut worden ist! Denn die einzige Schwachstelle ist der Mensch.

Der Holzrahmenbau bildet die funktionale Gebäudehülle und erfüllt alle Anforderungen an modernes, ökologisches Wohnen optimal.

  • Reguliert die Feuchtigkeit
  • Besitzt sehr gute Dämmeigenschaften
  • Vielfältig einsetzbar
  • Ökologisch und nachhaltig
  • Feuerfest

Firmen, die sich auf diese Bauart spezialisiert haben

Es gibt Hausbaufirmen, die sich auf diese Bauweise spezialisiert haben. Und bereits seit Jahrzehnten entwickeln sie diese Häuser kontinuierlich weiter. Die Vorteile dieser Baufirmen ist das bewährte “alles aus einer Hand” Prinzip und eine garantierte Planungssicherheit.

Berühmte Namen, wie Huf-Haus und Davinci-Haus haben sich in diesem Bereich etabliert und bauen sogar weit über den europäischen Markt hinaus. Das beweist natürlich, dass diese Art von Häusern sehr angesehen ist.

Fazit

Die Verantwortung liegt in der Zukunft Gebäude zu bauen, die Energie einsparen und überwiegend aus natürlichen Rohstoffen bestehen. Doch vor allem Resource sparend sind.

Das ist meine Überzeugung.

Nur mit einer fachgerechten und voll funktionalen Gebäudehülle kann ein Holzrahmenbau alle Anforderungen an modernes Bauen erfüllen. Und mit der richtigen Baufirma tut sie das auch.

Und das, was die modernen Fachwerkhäuser ausmacht, sind die funktional und stilvoll verwendeten Rohstoffe aus Holz und Glas.

Große Glaselemente prägen die Fassade des Gebäudes. Es soll das Gefühl verleihen, dass man praktisch in der freien Natur lebt.

Diese sollen auch dafür sorgen, dass ausreichend Tageslicht sowie Sonnenenergie die einzelnen Räume flutet.

Eine nachhaltige und ökologische Bauweise steht hier im Fokus.

Und so soll es auch sein.

So Leute, was denkt ihr über diese Bauweise? Schreibt eure Meinung in den Kommentaren weiter unten. Das würde mich echt interessieren.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

BAUBEAVER FOOTER