Skip to main content

5 Abbundprogramme (Holzbau Software) näher vorgestellt

Abbundprogramme (Holzbau Software) sind in Zimmereien nicht mehr weg zu denken. Die Wahl der richtigen Holzbau Software ist gar nicht so einfach. Vor allem wenn die unterschiedlichsten Vertreter vor der Tür stehen und einem nur das Gelbe vom Ei versprechen. Nachfolgende einige Tipps und Vorstellungen zu den einzelnen Abbundprogrammen.

Was bedeutet „Abbund“?
Mit dem Begriff „Abbund“ oder „Abbinden“ bezeichnen wir im Zimmererhandwerk das Vorbereiten von Holzkonstruktionen. Dabei werden alle Hölzer vorbereitet, maßgerecht angerissen, bearbeitet, zusammengepasst und gekennzeichnet. Diese verschiedenen Schritte werden mit dem Begriff „Abbund“ zusammengefasst.

Ein Abbundprogramm für  einen jungen Zimmerer

In meiner Ausbildung als Zimmerer war für jeden Lehrling Pflicht: sich KnowHow zu einer Holzbau Software aneignen.

„Eine Software im Zimmerer Handwerk?“

„Computer in der alten Kunst der alten Zimmerer Leute?“

Das alles ging mir erstmal durch den Kopf. Das war nicht einfach für mich. Ich liebe es mit alten Werkzeugen an einem Fichtenbalken herum zu stemmen und das Werkstück von HAND auszuarbeiten. Ich liebe es das Werkstück schon bei der Planung zu betrachten. Ich liebe es eigene Pläne zu zeichnen und vor dem Anreisen genau zu überlegen wie ich ein Dach konstruiere.

Dachausmittlung nach der alten Schule. Wer kann das noch? Ich schätze wenn das so weiter geht, dann bald nur noch die alten Hasen. Wie dem auch sei. Die Technik hält man nicht auf. Und so musste ich durch.

Wir haben von unserem Ausbildungsmeister eine SEMA CD bekommen und mit diesem Abbundprogramm möchte ich starten:

Holzbau Software: SEMA

Weil Videos oft sehr viel spannender sind als tausend Worte, darf ich hier erstmal das offizielle Video von Sema einblenden:

Die Sema Holzbau Software gibt es mittlerweile schon in über 11 Sprachen. Die Software wird regelmäßig gewartet und auf den neusten Stand gebracht (Wenn ich meine alte Schul CD mit den heutigen Funktionen vergleiche, dann hat der Hersteller einen gewaltigen Sprung gemacht).

1984 hat SEMA zum ersten mal eine Software veröffentlicht. Im Laufe der Jahre wurde das Programm immer weiter verfeinert. Im Dezember 2015 hat SEMA die Version V16-1 vorgestellt und damit auch viele nützliche Funktionen.

Was mir besonders gut gefällt: die Software gibt es jetzt auch in der Cloud. Ich muss also nicht auf die DVD warten, sondern kann direkt loslegen.

Sema bietet unglaublich komplexe Konstruktionen an. Und zwar nicht nur bei Dachkonstruktionen sondern auch im Treppenbau, in der Bauphysik oder im Blockbau (und wesentlich mehr Anwendungen). Durch die Komplexität dieser Software ist die Einarbeitungszeit natürlich ziemlich hoch. Schulungen werden regelmäßig vom Hersteller angeboten.

Holzbau Software: Dietrich

Eine andere Software die mit SEMA oben an der Spitze liegt: Dietrich.

Schon 1982 hat Dietrich so etwas wie ein Abbundprogramm auf den Markt gebracht: ein programmierbarer Taschenrechner. 1984 kam dann der Umstieg auf DOS.

Bis heute hat sich diese Software weiterentwickelt und hat unzählige Anwendungen angefügt. Von der Bauphysik, dem Treppenbau, dem Blockbau und natürlich dem eigentlichen Abbund für Dachkonstruktionen hat das Programm quasi alles was eine Zimmerei braucht.

Wie auch beim Vorgänger kommt man bei Dietrich um eine Schulung nicht herum. Bei dieser Komplexität ist das auch nicht verwunderlich.

Abbundprogramm: TrimFox

Ein eher unbekannter Kandidat aber dafür etwas günstiger: das Abbundprogramm TrimFox.

Im Vergleich zu den anderen beiden Programmen deutlich abgespeckter. Hier konzentriert sich der Hersteller vor allem auf Zimmerer. Also Dach- und Wandkonstruktionen. Der Aufbau ist recht simpel und die Einarbeitung recht schnell. Vor allem wenn man sich bei Abbundprogrammen gut auskennt. Der Hersteller bietet auch Online Kurse an, die bei 120 Euro starten. Die Software an sich kostet fürs Dach ca. 3.500 Euro. Es gibt aber auch Mietmöglichkeiten.

Eine interessante und etwas einfachere Software. Für Zimmerer müsste das aber reichen. Meine Meinung: falls du mehr Funktionen benötigst solltest du dir ein anderes Abbundprogramm aussuchen. Am Ende entscheidet wahrscheinlich der Geschmack.

Abbundprogramm: Holzbau/Treppe der Firma Weto

Der letzte Kandidat in dieser Reihe gehört zur Firma Weto.

Das Abbundprogramm von Weto beschränkt sich ebenfalls auf das Wesentliche und ist sogar als Freeware erhältlich. Demnächst werde ich die Freeware einmal testen und hier etwas näher vorstellen.

Die Anwendungen sind auch wieder vor allem auf Zimmereien zugeschnitten. Also Dach- und Wandkonstruktionen. Zusätzlich lassen sich auch Treppen damit gestalten.Komplexe Dachkonstruktionen wie zum Beispiel Zwiebeldächer sind damit auch möglich.

Die Software gibt es in bestimmten Komponenten. Zimmereien die komplexe Dächer planen, sollten die Liberta Prima bestellen. Die Freesoftware ist zwar kostenlos erhältlich, kann aber nur einige wenige Funktionen.

Abbundprogramm: Nussreiner HOLZBAU-CAD

Weiter auf dem Plan steht das Abbundprogramm der Firma Nussreiner:

Die Firma Nussreiner bietet regelmäßige Schulungen und Seminare für ihr Abbundprogramm. Die Seminare liegen bei etwa 195 Euro netto/ pro Tag (Inkl. Mittagessen). In der Regel empfehlen die Hersteller eine Seminardauer von zwei Tagen

Sehr angenehm finde ich: der Hersteller bietet eine Testversion an. Eine 397 MB große Datei, die direkt und ohne großes Anmelden sofort heruntergeladen werden kann.

Die Funktionen sind sehr umfangreich. Treppenbau, komplexe Dachkonstruktionen, Verbindungsmanager und viele andere Funktionen bietet das Programm. Für Zimmereien ein sehr interessantes Tool. Sehr interessant ist die 30 Tage Testversion: hier bekommt man eine DVD ins Haus geschickt und dazu noch Lehrfilme.

Holzbau Software: S&S

Eine eher unbekannte Software, aber nicht weniger umfangreich: Holzbau Software S&S. Das Unternehmen hat bereits 1983 mit der ersten „Software“ oder Version gestartet. Im Laufe der Jahre kamen immer umfangreichere Funktionen hinzu.

Die Software umfasst eine sehr große Spannweite: Treppenbau, Holzrahmenbau, Abbund und viele weitere Funktionen. Die Hersteller bieten außerdem Schulversionen an. Man muss lediglich ein Formular ausfüllen.

Fazit

Das richtige Abbundprogramm oder die richtige Holzbau Software ist oft eine Frage des Geschmacks. Während Sema und Dietrich recht komplex sind, bieten anderer Hersteller trotzdem alle wichtigen Funktionen die ein Abbundprogramm mit sich bringen sollte.

Ich selbst hab lange Zeit mit SEMA gearbeitet und bin damit recht zufrieden. Demnächst möchte ich aber auch gern mal andere Programme austesten.

Und du: welches Abbundprogramm gefällt dir am besten. Hinterlasse einfach einen Kommentar…



Kommentare

Nico Weller 3. Februar 2019 um 14:08

Nico
Hallo Leute , wir benutzen seit vielen Jahren das Nussreiner CAD ist ein sehr komplexes Programm aber relativ einfach und logisch zu händeln. Dazu gibt es in Verbindung ein ein top CAD (MegaCad) wo sämtliche Funktionen im Abbundcad mit zu verwenden sind. Das heißt gerade bei schwierigen Konstruktionen , fast unendliche Möglichkeiten. Wir arbeiten seit einem Jahr mit einer Hundegger Robot und in Verbindung mit Nussreiner einfach super. Nussreiner entwickelt stetig weiter , wobei auch Kundenwünsche berücksichtigt werden, ferner eine super Hotline wo einem immer geholfen wird. Maschinenübergabe sehr einfach und effektiv.

Antworten

Samuel Schneider 3. Februar 2019 um 14:50

Hallo Nico Weller,

danke für deinen Erfahrungsbericht!

Antworten

Pascal Treutler 29. April 2018 um 20:40

Hallo,

ich darf kleinlaut erwähnen, dass ich in der Ausbildung quasi gar nicht mit Abbundprogrammen in Berührung kommen durfte, stehe jetzt aber an dem Punkt, dass ich mir eine zulegen muss. Da ich viel mit sehr alten Scheunen arbeite, die liegende Dachstühle aus Rundhölzern haben und auch wieder in Rund saniert werden sollen wüsste ich gerne, ob jemand ein Programm kennt, das auch mit runden Hölzern gut klar kommt.

Vielen Dank
Pascal Treutler

Antworten

Samuel Schneider 29. April 2018 um 23:54

Hi Pascal,

ach das ist ja was. Wann war deine Ausbildung? Leider kenne ich mich im Bereich Rundholz und Abbungprogramm nicht aus.

Antworten

Pascal Treutler 1. Mai 2018 um 9:10

jetzt kommt die peinliche Antwort: gerade erst … von 2013 – 2016 >.<'
Wir haben nur nen Vortrag über Dietrich bekommen, aber halt keinen Umgang gelernt. In der Meisterschule dann ein paar Stunden SEMA veraltet, aber das wars …

Antworten

Samuel Schneider 3. Mai 2018 um 23:37

Hi Pascal,

ach – das ist ja was ;-). Aber ich denke ein Anruf bei den jeweiligen Herstellern hilft bestimmt weiter.

Antworten

Ulrike 11. März 2018 um 10:50

Ist es sehr schwer cadwork zu erlernen?
Mfg
U.E.

Antworten

Samuel Schneider 11. März 2018 um 17:45

Hallo Ulrike,

es geht. Es braucht seine Zeit, aber das ist mit jedem Programm so.

Antworten

Steffen Keltsch 22. Januar 2018 um 14:59

Hallo Herr Schneider.
Kompliment zu Ihrer tollen Homepage.
Wie wärs mal mit einem Test von AlphaSchift?
Unbekannt?
Das lässt sich ändern.
Vielleicht stöbern Sie mal auf unserer Homepage.
Beste Grüße
Steffen Keltsch

Antworten

Samuel Schneider 11. März 2018 um 17:46

Hallo Herr Keltsch,

interessant. Das werde ich mir mal ansehen.

Antworten

Piske 14. August 2017 um 10:53

Hallo Leute,

neben dem Abbund sollten Sie sich gerne auch mal über die Kalkulationssoftware OPTIMUS aus dem Hause RPS informieren. Das ist eine moderne und übersichtliche Lösung für kalkulierende Betriebe.

Antworten

Samuel Schneider 14. August 2017 um 17:19

Hi,

ok sehe ich mir mal an. Bei Werbeanfrage bitte direkt an samuel@baubeaver.de

Antworten

Andreas 9. Mai 2017 um 14:07

Uns wurden auf vor kurzem SEMA und S&S, in der Schule, vorgegestellt. Es gibt einen dicken negativen Punkt zu den beiden Programen: Benutzerfreundlichkeit wird nicht gerade groß geschrieben, vor allen Dingen SEMA, bei der sich das Program an das „gegen Uhrzeigersinn“ steif fest hält. Man muß bei den beiden durch zig verschiedene Masken hin und her springen um eine einfache Konstruktion zu erstellen. Wobei S&S dem Anwender mehr Freiheiten überlässt beim Zeichnen, das ist beim S&S wiederum ein großes Vorteil

Antworten

Samuel Schneider 11. Mai 2017 um 9:16

Hi Andreas,

interessant. Ich teste gerade die Software von WETO. Ich bin damit auch ganz zufrieden.

Antworten

Frank 25. März 2017 um 20:28

gibt es zu den besten Abbund Programmen auch eine Testversion ?

Antworten

Samuel Schneider 25. März 2017 um 21:04

Hallo Frank,

das ist je nach Hersteller anders geregelt. Ich teste gerade das Abbundprogramm von der WETO AG (wobei ich die Vollversion habe, Lignikon V10) und ich bin sehr angetan davon. Falls du Fragen hast, melde dich gerne…!

Antworten

Christoph J. Bachinger 12. Juli 2016 um 17:38

Hallo Samuel,
ich bin der Chef vom TrimFox. Unsere Dachversion kostet nicht 5.000,- € sondern 3.500,- €. Das war noch nie mehr und kann übersichtlich auf unerer Homepage nachgelesen werden. Allerdings mieten 99 % der Neukunden unseren TrimFox.

Noch viel Spass.

Antworten

Samuel Schneider 12. Juli 2016 um 17:39

Hallo Herr Bachinger,

Danke für den Hinweis, ich habe eine Korrektur vorgenommen.

Antworten

Johannes 12. Mai 2016 um 17:36

Hallo,

auf der suche nach Erfahrungen mit Abbund-Programmen bin ich auf deine Seite gestoßen. Wir sind kurz vor der Anschaffung einer Software, sind uns allerdings noch unschlüssig welches es genau werden soll. Bei den Demonstrationen geht natürlich immer alles ruckzuck, da bereits viele Daten vorab eingegeben wurden als Profil. Einen echten Vergleich kennt wahrscheinlich nur ein Nutzer der verschiedene gelernt hat. Wir bieten alle Leistungen im Holzbau an, von Holzrahmenbau bis zur Fachwerksanierung. In deinem Fazit erwähnst du andere Cadprogramme austesten zu wollen. Falls du dies getan hast, kannst du eine Empfehlung aussprechen? Dietrichs, Sema und Cadwork…das ist bei uns die Frage.

Vielen Dank vorab.

Gruß aus dem Rheingau
Johannes

Antworten

Samuel Schneider 12. Juli 2016 um 17:37

Hallo Johannes,

nein bisher habe ich keine weiteren Programme getestet. Am Ende ist es wie immer eine Geschmackssache.

Ich bin eher ein „SEMA-Fan“, weil ich das von der Picke an gelernt hab (wobei die anderen Programme auch ihre Vorzüge haben). Wenn Dietrichs damals aktiver gewesen wäre, hätte ich jetzt vielleicht eine andere Meinung.

Wie auch immer: es ist die Qual der Wahl. Einarbeitung hat man so oder so. Das ist ja immmer und überall so. Ich würde mich freuen, wenn du noch verrätst, für welches Programm ihr euch am Ende entschieden habt. ? Ich wünsch euch auf jeden Fall viel Erfolg!

Antworten

Lutz 12. Juli 2016 um 17:37

Hallo Johannes,
bin zum Jahresanfang auf Trimfox umgestiegen, da mein altes Programm nicht mehr gewartet wurde.
Habe eine Einweisung bekommen, ansonsten sind zu fast allen Bearbeitungen im Menue Hilfe
Videos vorhanden. Habe dann Zeit investiert und alles ausprobiert. Komme inzwischen ohne probelme
klar. Bei Fragen Hotline anrufen, Fernsteuerung aktivieren und Problem wird sofort gelöst.
Habe auch schon einige spezielle Anpassungen bekommen, kein Problem.

Antworten

Gerhard 27. Oktober 2016 um 16:01

Hallo Lutz,
welches Programm hast du vorher gehabt, dass nicht mehr gewartet wurde ?

Antworten

Du hast eine Meinung zum Artikel? Teile sie hier mit allen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

BAUBEAVER FOOTER